Mit Kaufvertrag vom 9. Juni 2020 hat die DIRINGER & SCHEIDEL Bauunternehmung GmbH & Co. KG aus Mannheim rückwirkend zum 1. Januar 2020 die traditionsreiche Scheven GmbH mit Sitz in Erkrath vom Finanzinvestor DUBAG GROUP übernommen.

Die künftige Führungsspitze bei Scheven besteht aus dem bisherigen technischen Geschäftsführer Guido Helmig und dem neu hinzugekommenen kaufmännischen Geschäftsführer Markus Brechwald, ein langjähriges Mitglied der Führungsriege der D&S-Unternehmensgruppe. Alle zum Zeitpunkt der Übernahme bei Scheven beschäftigten Mitarbeiter wurden übernommen.
Mit der Scheven GmbH verstärkt D&S seine Firmenpräsenz im Tief- und Rohrleitungsbau im Westen Deutschlands. Insgesamt beschäftigt die D&S Unternehmensgruppe in diesen Sparten einschließlich der grabenlosen Rohrsanierung rund 1.000 Mitarbeiter bundesweit. D&S ist bereits in Gelsenkirchen mit der „Niederlassung Rhein-Ruhr“ vertreten, wo die DIRINGER & SCHEIDEL Rohrsanierung und weitere Firmen aus dem Bereich der grabenlosen Rohrsanierungstechniken vertreten sind.

Die Scheven-Geschäftsführer Guido Helmig und Markus Brechwald verweisen auf vorhandene Synergien und neue Entwicklungspotenziale: „Das Unternehmen Scheven genießt in der Region einen sehr guten Ruf. Gemeinsam mit der D&S Bauunternehmung und der D&S Rohrsanierung werden wir an dieser Stelle unsere Kompetenzen bündeln und können uns darüber hinaus auch neue Marktanteile erschließen. Zum einen werden wir unsere Sparte Fernwärmeleitungsbau verstärkt ausbauen. Zum anderen können wir Kommunen und Versorgern bei Bedarf künftig aus einer Hand innovative und zugleich wirtschaftlich attraktive Kombinationsverfahren in geschlossener und offener Bauweise bei hierfür geeigneten Tief- und Rohrleitungsbaumaßnahmen anbieten. Das umfangreiche Know-how, die Technik und alle notwendigen Zulassungen und Zertifikate sind in der Gruppe vorhanden.“

Die Scheven GmbH ist fortan Teil der eigentümergeführten DIRINGER & SCHEIDEL Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Mannheim und aktuell ca. 3.800 Beschäftigten. Die familiengeführte Unternehmensgruppe kann auf fast 100 Jahre Erfolgsgeschichte am Bau zurückblicken, der technische Bereich wurde dabei stetig erweitert. Daneben agieren der Bereich Projektentwicklung und mehrere Dienstleistungsunternehmen ebenfalls seit Jahrzehnten erfolgreich am Markt. Das geschäftsführende Management Board der Eigentümerfamilien besteht aus den Diplom-Ingenieuren Heinz Scheidel und Karlheinz Heffner sowie den Diplom-Betriebswirten Tobias Volckmann und Achim Ihrig.

Das Programm richtet sich langfristig an die Beschäftigten und Unternehmen der Bauwirtschaft. Ziel ist es, dass die Unfallzahlen und die berufsbedingten Krankheiten in der Bauwirtschaft noch weiter zurückgehen.

Wir alle wollen sicher arbeiten. In unserem Betrieb setzen wir uns gemeinsam – Betriebsleitung und Beschäftigte – für sichere Arbeitsbedingungen ein. Unser Ziel ist es, Unfälle und Berufskrankheiten zu vermeiden: für uns, unsere Familien, Freunde und Kollegen. Bei schweren Sicherheitsmängeln sagen wir STOPP! Keiner von uns geht ein unnötiges Risiko ein.

Die Scheven GmbH beteiligt sich aktiv an diesem Präventionsprogramm indem wir uns mit der betrieblichen Erklärung „Bau drauf! Wir alle wollen sicher und gesund arbeiten.“ verpflichtet haben, auf unseren Baustellen keine Unfallrisiken einzugehen.

Ganz im Sinne der eigenen Sicherheit und Gesundheit, aber auch für die Familien, die Freunde, den Betrieb – für alle.

Mehr…

Scheven wird Eigenständig

Seit dem 01.02.2017 gehört die Firma Scheven nicht mehr zum Bilfinger Konzern und wir sind unter dem Namen Scheven GmbH als eigenständiges Unternehmen tätig. Für Sie als Kunde ändert sich nichts, wir stehen Ihnen wie gehabt als kompetenter Partner für die Versorgungswirtschaft und Industrie zur Verfügung.

Sollten Sie Fragen haben sprechen Sie uns gerne an. Sie erreichen uns weiterhin über die bekannten E-Mail Adressen und Telefonnummern. Wenn sich Veränderungen ergeben, werden wir Sie frühzeitig informieren.

Azubi-Speed-Dating in Düsseldorf

In zehn Minuten zur Lehrstelle. Das ist durchaus möglich für Schülerinnen und Schüler, die am IHK-Azubi-Speed-Dating teilnehmen und so ihren zukünftigen Ausbilder nicht nur kennenlernen, sondern gleich überzeugen.

Unternehmen bietet das Azubi-Speed-Dating die Möglichkeit, viele junge Menschen in kurzer Zeit persönlich kennen zu lernen und so Kontakte zu zukünftigen Auszubildenden zu knüpfen. Betriebe können sich gleich ein Bild von der Persönlichkeit eines Interessenten machen und sind nicht nur auf dessen Bewerbungsunterlagen angewiesen. Umgekehrt haben auch Bewerber die Chance, kleine Schwächen durch ihr Auftreten wieder gutzumachen.