HISTORIE GESCHICHTE

Die heutige Scheven GmbH mit Sitz in Erkrath hat ihre Wurzeln in dem bereits 1874 gegründeten Familienunternehmen Scheven, das schon damals Aufträge für die Planung und den Bau von zentralen Wasserversorgungen, Kanalisationen, Beleuchtungsanlagen sowie Kur- und Badeanstalten ausführte.

1982 erfolgte die Neugründung der Heinrich Scheven Anlagen- und Leitungsbau GmbH in Düsseldorf als Tochtergesellschaft der Bilfinger + Berger Bau AG. Seither hat das Unternehmen, das 2017 wieder eigenständig wurde und in Scheven GmbH umfirmierte, seinen Marktanteil erheblich ausgebaut und seinen Kundenstamm erweitert. Der 1990 in Erkrath erbaute Hauptsitz des Unternehmens umfasst neben der Verwaltungszentrale weitere 13.000m² Lager- und Stellflächen. Auf rund 1.800m² bieten die Werkstatthallen zudem Schweißplätze für Stahl und Edelstahl. Fünf weitere, regionale Standorte, versehen mit ausreichenden Lagerkapazitäten und jeweils einem Büro, sichern die Kundennähe und die jederzeitige Erreichbarkeit.

Die Scheven GmbH zählt aktuell ca. 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das Tätigkeitsfeld des Unternehmens, das über eine eigene Planungsabteilung verfügt, umfasst neben dem klassischen Rohrleitungs- und Leitungsbau (Gas, Wasser, Strom) auch den Tief- und Kanalbau, Industriesanierungen (AwSV),  den Großrohrleitungsbau für Wasser- und Pumpwerke, sowie die Edelstahlverarbeitung für den Bau von Wasserspeichern und Industriewannen.

Seit Januar 2020 ist die Scheven GmbH Teil der eigentümergeführten DIRINGER & SCHEIDEL Unternehmensgruppe. Sie hat ihren Hauptsitz in Mannheim. Die heute stark diversifizierte Gruppe blickt unter anderem auf fast 100 Jahre Erfolgsgeschichte am Bau zurück, in denen der technische Bereich stetig erweitert wurde. Hier finden Sie weitere Informationen und die Pressemitteilung: https://www.dus.de/presse/pressemitteilungen/traditionsreiche-scheven-gmbh-in-erkrath-wird-teil-der-diringer-scheidel-unternehmensgruppe-ds-1